Deutsch English

Silikon

Zusätzlich zu Fluorpolymeren verwenden wir Silikonkautschuke als Oberflächenveredlungswerkstoff für Glas-, Aramid- und Polyestergewebe.

Durch die große Beweglichkeit der Polymerketten im Silikon und der gleichzeitig hohen Bindungsenergien weisen Silikone eine sehr niedrige Glasübergangstemperatur (-120 °C) sowie eine sehr hohe Zersetzungstemperatur auf. Daher sind Silikone in einem großen Temperaturbereich von -60 °C bis +180 °C ohne Einschränkung einsetzbar. Durch die Beimischung von speziellen Zusätzen kann die Wärmebeständigkeit auch für längere Einwirkzeiten bis auf 250 °C erhöht werden.

Weitere positive Eigenschaften von Silikon sind:

  • Alterungsbeständig
  • Strahlungsbeständig
  • physiologische Indifferenz (für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet)
  • sehr hydrophober Charakter
  • hohe Gaspermeabilität
  • antiadhäsive Oberflächen
  • schwer entflammbar

Die Ausrüstung von Geweben mit Silikon erfolgt meist mittels Luftrakel-Beschichtung oder durch eine Walzenbeschichtung mit Kaschiereinrichtung.